Luftsportverein Zeitz e.V.

Flugplatz Sprossen "EDCH"

Etwa 500m nördlich der Bundesstraße B180, zwischen den Städten Zeitz (Sachsen/Anhalt) und Altenburg (Thüringen) befindet sich der Sonderlandeplatz Sprossen.

Von der Straße ist er allerdings nur bei Flugbetrieb zu erkennen und wer auf der B180 die Wegweiser infolge zu hoher Geschwindigkeit zu spät erkennt, ist schnell mal daran vorbeigezischt.

Der Platz wurde in der Vorwendezeit als  Agrarflugplatz genutzt. Dies ist noch an den zwei Beladepunkten aus Beton im West- und Ostteil der Bahn zu erkennen.  Aus der Luft gesehen sind das markante Blickpunkte, da sie wie ein "T" aussehen. An sonsten handelt es sich um eine reine Grasbahn, die bis auf leichte Unebenheiten noch mit allem Fliegbaren fertig geworden ist.

Auf unserem Fluggelände werden die unterschiedlichsten Luftsportarten betrieben. Neben dem anfänglichen Drachenfliegen und dem kurz darauf folgenden Gleitschirmfliegen ließ die motorisierte Ultraleichtfliegerei lange auf sich warten. Die Ultraleichtfliegerei hat sich jedoch in den letzen Jahren aufgrund des schnellen Einstiegs stärker ausgebildet.

Relativ unabhängig fungieren unsere Modellflieger. Sie sind im Südteil des Platzes angesiedelt und benutzen eine eigene Modellstartpiste. Für Segelflug ist der Sonderlandeplatz Sprossen leider nicht zugelassen!


Größere Kartenansicht

2009 by Luftsportverein Zeitz e.V.   |    Vereinsvorsitzender Holger Fischer